Wichtige Änderungen für die Juleica 2021

Werte Feuerwehrkameradinnen und – kameraden,

anbei die Weiterleitung von Neuigkeiten aus der Landeszentralstelle Juleica Bayern für euch.

Liebe Benutzer:innen und Adminstrator:innen der freien und öffentlichen Träger im Juleica-Antragssystem

Die COVID-19-Pandemie wird uns auch in 2021 auf die ein oder andere Art beschäftigen und Auswirkungen auf die Jugendarbeit in Bayern haben. Nachdem es eine Abstimmung aller Landeszentralstellen (LZS) in Deutschland und dem Deutschen Bundesjugendring (DBJR) gab, freue ich mich nun, Ihnen heute die aktuellen Veränderungen mitteilen zu können. Die wichtigsten Informationen finden Sie in dieser Mail, bitte lesen Sie aber auch dieses PDF, wo alles noch einmal ausführlich erklärt wird.

Bei weiteren Unklarheiten oder Nachfragen melden Sie sich gerne wie üblich bei meiner Kollegin Elke Sanwald oder bei mir.

 

Individuelle Verlängerung der Gültigkeit

Alle Juleicas (inklusive denen, deren Gültigkeit bislang am 31.12.2020 endet), die bis zum 30.06.2021ablaufen würden, werden automatisch im sechs Monate verlängert. Anders als im Frühjahr ist das Gültigkeitsdatum damit für jede Karte individuell, ausgehend von ihrer bisherigen Gültigkeit. Daraus ergibt sich eine Mindestgültigkeit bis 30.06.2021. Im längsten Fall sind die Karten bis zum 31.12.2021 gültig. Wie auch bei der Verlängerung in diesem Jahr erhalten die Juleica- Inhaber:innen sowie die freien Träger hierzu E-Mail mit einem PDF- Zertifikat. 

Eine darauffolgende und weitere automatische Verlängerung ist nicht vorgesehen. 

Unabhängig davon gilt weiterhin, dass die Juleica bei Wegfall der Voraussetzungen zurück zu geben ist. 

 

Grundausbildung und Fortbildung weiterhin online möglich!

Die Grundausbildung und Verlängerung können in Bayern (so wie in 20120 auch schon) in Teilen digital absolviert werden:

  • Die Stunden für die Verlängerung können komplett online absolviert werden, die Grundausbildung wie bislang auch zu 2/3 online, 1/3 offline.
  • Die Regelungen aus 2020 finden hier weiterhin Anwendung. weitere Informationen findet ihr auch in der oben verlinkten PDF.
  • Auch eine Förderung über den BJR im Rahmen der AEJ/JBM- Förderung ist weiterhin möglich.

Juleica- Grundausbildung ohne Erste- Hilfe- Kurs

Wenn die Juleica- Grundausbildung absolviert worden ist. aber kein Erste- Hilfe- Kurs wegen der COVID-19-Pandemie besucht werden konnte, kann trotzdem die Juleica beantragt werden. Dafür wird dann bitte der Gültigkeitszeitraum der Juleica auf 18Monate verkürzt. Wenn dann die Nachfolge- Karte beantragt wird, muss nachgewiesen werden, dass der Erste- Hilfe- Kurs absolviert werden ist. Eine weitere 8- Stunden- Fortbildung zusätzlich ist ausnahmsweise nicht notwendig. Die Gültigkeit der Nachfolgekarte sind dann wieder die regulären 37 Monate.

Dieses Vorgehen ist unserer Meinung nach der gangbarste Kompromiss zwischen dem Anspruch die Qualitätsstandards soweit es geht einzuhalten, der Handlung- und Einsatzfähigkeit der Jugendleiter:innen zu gewährleisten, und Kosten für die Jugendringe gering zu halten.

 

Aussicht: das neue Juleica- Antragssystem

Herzlichen Dank an dieser Stelle für euer Engagement bei der Bereinigung der Träger im derzeitigen Antragssystem. Ihre Mitarbeit hat die Sache ernorm erleichtert und wir konnten die geforderten Schritte im Zeitplan abschließen:

  • Die Neuprogrammierung des Antragssystems läuft laut Aussage des Deutschen Bundesrings weiterhin wie geplant
  • Ziel: Frühling/ Sommer mit dem neuen System online gehen zu können.
  • Planung: Es sollen Vor- Ort- Schulungen angeboten werden, als auch Online- Schulungen, weiteres Arbeitsmaterial (Arbeitshilfe, Videotutorials,…) zur Verfügung gestellt werden.

Insgesamt sieht das neue System aber sehr vielversprechend aus und ist deutlich Benutzer:innenfreundlicher (sowohl für die Antragsteller:innen als auch für die Administrator.innen).