Aktionstag Verkehrssicherheit der Jugendfeuerwehr Bayern in Vilshofen

Aktionstag Verkehrssicherheit der Jugendfeuerwehr Bayern in Vilshofen.

 

Frische Fahranfänger, gerade 17, mit dem Führerschein zum begleitenden Fahren und dazu voller Tatendrang. Sie alle haben die perfekte Grundausbildung in den Fahrschulen erhalten, um auf den Straßen zurecht zu kommen. Aber was machen, wenn die Situationen alles andere als „normal“ sind.

Aus diesem Grund bietet die Jugendfeuerwehr Bayern in Zusammenarbeit mit der Fahrschule Prenissl den sogenannten „Aktionstag Verkehrssicherheit“. Dieser fand bereits zum vierten Mal, dank Kreis – und Bezirksjugendwart Robert Anzenberger, auf dem Flugplatz in Vilshofen statt. Dieser Tag ist für Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit dem Führerschein zum begleitenden Fahren. In der kurzen Einweisung, die Michael Prenissl gab, erklärte er, dass dieses Fahrtraining dazu dient, dass die Fahranfänger auch in Ausnahmesituationen richtig handeln können. Er erklärte den Teilnehmern, je ruhiger man bleibt desto unwahrscheinlicher ist es die Kontrolle zu verlieren. Darum sollte man diesen Tag nutzen um seine Grenzen kennen zu lernen, damit später jeglicher Kontrollverlust vermieden werden kann.

Nach der Einweisung teilten sich die 31 Teilnehmer auf die Fahrschulautos auf. Zu jeder Gruppe kam ein erfahrener Fahrlehrer. Anfangs mussten sich die Gruppen abwechselnd ein wenig mit dem Auto bekannt machen. Dies wurde dann durch Slalomfahrten in unterschiedlichen Geschwindigkeiten erhöht. Die Jugendlichen sollten sehen wie sich das Auto bei den Geschwindigkeiten verhält und wie man am besten damit umgeht. Denn der Mensch sollte die Maschine immer noch bedienen. Nach dem nicht jeder immer fahren konnte stand ein Fahrsimulator für die jungen Fahranfänger bereit. Dort konnte man kurze Fahrten simulieren. Allgemeiner Wildwechsel wurde vorgetäuscht und auch das Spielen mit dem Handy und dessen Folgen konnte getestet werden. Des Weiteren wurden Bremsversuche mit beeindruckendem und überraschendem Ende vorgeführt. Bei diesen Versuchen mussten die Teilnehmer ihre Schätzungen abgeben, wo das Auto bei 50km/h und darauffolgend bei 100km/h zum Stehen kommt. Ebenfalls wurde eine Folie mit Seifenlauge von der Feuerwehr Sandbach vorbereitet. An dieser Station wurden ebenfalls bei unterschiedlich hohen Geschwindigkeiten Bremsversuche von den Teilnehmern durchgeführt. Hierbei wurde das Verhalten bei Aquaplaning und Glätte demonstriert und geprobt. Natürlich ständig begleitet von den Fahrlehrern. Als letzte und abschließende Übung wurde eine Art Verfolgungsjagd durchgeführt. Dabei mussten zwei Fahrzeuge auf zwei Spuren fahren und das hintere Fahrzeug musste ganz gut aufpassen, wenn sein Vordermann bremst. Dies sollte demonstrieren wie wichtig der richtige Abstand zum Vordermann, auf Straßen mit hoher Geschwindigkeit ist, wenn dieser abrupt zu bremsen beginnt. Hin und wieder sahen die Teilnehmer selbst, dass sie es unterschätz haben und sind am Vordermann trotz Bremsung vorbeigezogen.

Der erste stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart Andreas Land, Bezirks- und Kreisjugendwart Robert Anzenberger, Landrat des Landkreises Passau Franz Meyer und Bürgermeister der Stadt Vilshofen Florian Gams würdigten die jungen Teilnehmer für ihr Engagement und für das wirklich sehr hohe Interesse an dieser Veranstaltung. Ebenso dankte man den Herren aus der Politik, Landrat Franz Meyer und Bürgermeister Florian Gams, die wieder den Flugplatz in Vilshofen zu Verfügung stellten. Auch ihr hoher Einsatz dafür, dass dieser Aktionstag einen neuen Träger in der Kommunalen Unfallversicherung Bayern fand, wurde in höchsten Massen dankend erwähnt und gewürdigt. Großer Dank gilt auch der Fahrschule Prenissl und den vielen Fahrlehrern, einfach ein super Team.

Bei der Abschlussbesprechung wurden die Jugendlichen befragt, wie sie diese Veranstaltung fanden. Es kam ohne Ausnahme nur positives Feedback und jeder würde sofort wieder teilnehmen.

 

Film: Nestler Stefan / Team Öffentlichkeitsarbeit KFV Passau

 

https://cloud.kfv-passau.de/index.php/s/6dPieu2DknXRXY6